Herzlich willkommen im Kirchenkreis Ansbach-Würzburg

Regionalbischöfin Gisela Bornowski
Bildrechte: Timm Schamberger epd

Mit einem herzlichen „Grüß Gott“ begrüße ich Sie auf der Internet-Seite unseres Kirchenkreises Ansbach-      Würzburg.

Er reicht im Norden von Aschaffenburg am Main, dem Spessart sowie der Rhön bis im Süden nach Heidenheim am Hahnenkamm, Dinkelsbühl und Gunzenhausen im fränkischen Seenland. Zu ihm gehören Zentren wie Ansbach, Rothenburg, Würzburg und Schweinfurt.

Gerne können Sie sich auf unserer Homepage über wichtige kirchliche Ereignisse und ausgewählte Termine informieren.

OKRin Gisela Bornowski
Evang.-Luth. Regionalbischöfin

Tageslosung

Neues aus dem Kirchenkreis

Bildrechte: beim Autor
Am Samstagnachmittag, dem 30.03.2019, wurden in einem festlichen Gottesdienst von Regionalbischöfin Gisela Bornowski Frau Birgit Sichert und Herr Johannes Sichert zur Pfarrerin bzw. zum Pfarrer in der Kirche St. Wendelin ordiniert. Das Pfarrerehepaar Sichert wird sich die Aufgaben der Pfarrstelle Lehengütingen im Dekanat Dinkelsbühl teilen. Von der Gemeinde wurden die beiden mit großer Herzlichkeit aufgenommen.

Bildrechte: beim Autor
Am Sonntag Reminiscere, dem 17.03.2019, wurde in einem festlichen Gottesdienst von Regionalbischöfin Gisela Bornowski Frau Isabelle Wuschig zur Pfarrerin ordiniert. Für die Gemeinde Hechlingen am See (Dekanat Heidenheim) ging damit auch eine längere Vakanzzeit zu Ende. Frau Wuschig wurde deshalb herzlich als neue Pfarrerin in der Gemeinde willkommen geheißen.

Bildrechte: beim Autor
Am 16.03.2019 wurde St. Johannis offiziell zu einem Gedenkort des Friedens. Regionalbischöfin Gisela Bornowski enthüllte dazu die neue Gedenktafel mit der Inschrift: „Aus den Trümmern der St. Johanniskirche bauten Menschen unserer Gemeinde das Gotteshaus wieder auf. Durch den alten Turm führt der Weg in die neu aufgebaute Kirche hinein.“ In ihrer Festansprache sprach die Regionalbischöfin davon, dass auch heute die „eigenwillige Architektur“ der Türme verstören will und, wie es in der ökumenischen Jahreslosung 2019 heißt, mahnt: „Suche Frieden und jage ihm nach.“ Die Überlegung „was dient dem Frieden und was gefährdet ihn“ müsste zur Kontrollfrage für unser Handeln werden.    

Bildrechte: beim Autor
Als Vertreterin der Kirchenleitung der ELKB verlieh Regionalbischöfin Gisela Bornowski am 15.03.2019 im neu eröffneten Kloster Heidenheim den diesjährigen Argula-von-Grumbach-Preis.

„Der Wettbewerb fördert die Auseinandersetzung mit Fragen der Geschlechtergerechtigkeit in Kirche und Gesellschaft und ist mit 5000 Euro dotiert. Passend zum 100jährigen Jubiläum des Wahlrechts für Frauen lautete das Thema der Ausschreibung ‚Sitz und Stimme in (Kirchen-)Parlamenten. Frauen wählen und werden gewählt.‘ Ausgezeichnet wurden drei Beiträge: Der erste Preis ging an Dr. Annette Haußmann und Jonathan Spanos für den Aufsatz ‚Protestantismus und Politische Partizipation, Evangelische Parlamentarierinnen im Nachkriegsbayern zwischen Politik und Kirche‘. Beide gehören dem wissenschaftlichen Nachwuchs der Ludwig-Maximilians-Universität München an. Mit dem zweiten Platz wurden zwei weitere wissenschaftliche Beiträge ausgezeichnet: Der Aufsatz 'Die Geschichte des Frauenwahlrechts in Deutschland neu erzählen‘ von Dr. Kerstin Wolff aus Kassel und der Aufsatz ‚Frauen in der Kirche. Das Kirchenwahlrecht in der Landeskirche Schleswig-Holstein‘ von Dr. Michaela Bräuninger“ (Quelle: Pressmitteilung der ELKB vom 20.02.2019).

Bildrechte: beim Autor
Am Sonntag Invokavit, dem 10.03.2019, wurden in einem festlichen Gottesdienst von Regionalbischöfin Gisela Bornowski Frau Eva Mundinar und Herr Johannes Körner zur Pfarrerin bzw. zum Pfarrer ordiniert. Frau Mundinar und Herr Körner werden sich die Aufgaben der 2. Pfarrstelle Hoffnungskirche in Würzburg Rimpar teilen. Von der Gemeinde wurden die beiden herzlich in ihrer Mitte willkommen geheißen.

Bildrechte: beim Autor
In einem feierlichen ökumenischen Festgottesdienst wurde von Regionalbischöfin Gisela Bornowski und Bischof Gregor Maria Hanke (Bistum Eichstätt) der Westflügel des Klosters Heidenheims nach einer sehr gelungenen Renovierung am 09.03.2019 wiedereröffnet. Jetzt gilt es dem Motto des Klosters „Neues Leben in alten Mauern“ Gestalt zu geben.

Sehen Sie dazu auch den sehenswerten Videobeitrag der Medienabteilung des Bistums Eichstätt:

https://www.youtube.com/watch?time_continue=224&v=KCgDfbPEv4o

Auch die zweite Auflage von „Beffchen-Bühne-Bauernbrot“, einer gemeinsamen Veranstaltung der Regionalbischöfin, des Theaters Ansbach und den Landfrauen Mittelfrankens, stieß auf ein reges Interesse. In diesem Jahr stand Gotthold Ephraim Lessings „Nathan der Weise“ im Mittelpunkt. Regionalbischöfin Bornowski ging in ihrem Beitrag den großen Themen „Toleranz, Profil und Menschlichkeit“ nach.

Angesichts der Kritik des Bayerischen Bauernverbandes am erfolgreichen Volksbegehren „Rettet die Bienen“ hätte der Beitrag „Im Dialog bleiben“ von Regionalbischöfin Gisela Bornowski am 18. Februar 2019 beim Landfrauentag des BBV Erlangen-Höchstadt in Großenseebach nicht aktueller sein können. Engagiert machte sie sich für einen fairen Dialog gerade in schwierigen Zeiten stark. Gleichzeitig zeigte sie erste Schritte auf, wie dieser besser gelingen könnte.