Herzlich willkommen im Kirchenkreis Ansbach-Würzburg

Regionalbischöfin Gisela Bornowski
Bildrechte Timm Schamberger epd

Mit einem herzlichen „Grüß Gott“ begrüße ich Sie auf der Internet-Seite unseres Kirchenkreises Ansbach-      Würzburg.

Er reicht im Norden von Aschaffenburg am Main, dem Spessart sowie der Rhön bis im Süden nach Heidenheim am Hahnenkamm, Dinkelsbühl und Gunzenhausen im fränkischen Seenland. Zu ihm gehören Zentren wie Ansbach, Rothenburg, Würzburg und Schweinfurt.

Gerne können Sie sich auf unserer Homepage über wichtige kirchliche Ereignisse und ausgewählte Termine informieren.

OKRin Gisela Bornowski
Evang.-Luth. Regionalbischöfin

Tageslosung

Neues aus dem Kirchenkreis

Ordination von Dorothea Greder
Bildrechte Kirchenkreis Ansbach-Würzburg

Dorothea Greder, die neue Pfarrerin in Bad Kissingen, wurde am Samstag, 26.03.2022 von Regionalbischöfin Gisela Bornowski in der Erlöserkirche in Bad Kissingen ordiniert. Sie hat ihren Dienst seit 01.03.2022 in der Kirchengemeinde Bad Kissingen mit dem Schwerpunkt Taufen und Arbeit mit kleinen Kindern und ihren Familien begonnen. Der Gottesdienst wurde u.a. musikalisch von den "Gospel Kids" unter der Leitung von Kirchenmusikdirektor Jörg Wöltche umrahmt. 

Ordination von Julia und Daniel Röthig
Bildrechte Kirchenkreis Ansbach-Würzburg

Die Regionalbischöfin Gisela Bornowski hat am Sonntag, 20.03.2022 das Pfarrersehepaar Julia und Daniel Röthig in der evangelischen Kirche in Enheim ordiniert. Seit dem 01.03.2022 sind die Beiden auf der Pfarrstelle Gnötzheim I und II tätig und damit für die Kirchengemeinden Enheim, Gnötzheim, Martinsheim, Oberickelsheim, Unterickelsheim und Wässerndorf zuständig. 

Ordination von Christina Saueracker und Jakob Neunhoeffer
Bildrechte Kirchenkreis Ansbach-Würzburg

Am Sonntag, dem 13.03.2022, wurden Christina Saueracker und Jakob Neunhoeffer in Markt Nordheim in einem festlichen Gottesdienst von Regionalbischöfin Gisela Bornowski ordiniert. Seit 1. März sind Frau Saueracker und Herr Neunhoeffer als Seelsorger auf der Pfarrstelle Ehegrund I und II im Dekanatsbezirk Markt Einersheim tätig. 

Ordination von Elise Badstieber
Bildrechte Kirchenkreis Ansbach-Würzburg

Am Sonntag, dem 06.03.2022, wurde Elise Badstieber in der St. Bartholomäuskirche in Sommerhausen in einem festlichen Gottesdienst von Regionalbischöfin Gisela Bornowski zur Pfarrerin ordiniert. Seit 1. März ist Elise Badstieber als Seelsorgerin auf der Pfarrstelle Geroldshausen im Dekanatsbezirk Würzburg tätig.

Am 20.2.22 wurde die neue Dekanin des Dekanatsbezirkes Rothenburg Jutta Holzheuer von Dekan Oliver Bruckmann in Stellvertretung der erkrankten Regionalbischöfin Gisela Bornowski feierlich in ihr Amt eingeführt. Jutta Holzheuer predigte über das „ Brennen“ für den Glauben und fragte sich und die Zuhörer: „Für was brenne ich selbst und für was brennen die Menschen in unseren Gemeinden?“

Seit dem 01.01.2022 haben Pfarrerin Uta Lehner und Pfarrer Wigbert Lehner die Leitung des Dekanatsbezirks Feuchtwangen übernommen. In einem feierlichen Gottesdienst am 13.02.2022 wurden sie von Dekan Oliver Bruckmann in Stellvertretung der erkrankten Regionalbischöfin Gisela Bornowski in ihr Amt eingeführt. Das Ehepaar Lehner blickt auf langjährige Diensterfahrungen im Dekanat Feuchtwangen zurück und bringt Kontinuität verbunden mit Innovation und Teamorientierung im begonnenen Weg Feuchtwangen als Erprobungsdekanat zur Landesstellenplanung und den Reformprozessen der Landeskirche ein.

Einsegung von Dekan Rasp
Bildrechte KK Ansbach-Würzburg

Am 09.01.22 führte Regionalbischöfin Gisela Bornowski Karl-Uwe Rasp als neuen Dekan des Dekanatsbezirkes Bad Neustadt und als Pfarrer der Kirchengemeinde Bad Neustadt in sein Amt ein. Neues beginnen und auf das Wachsen der Arbeit zu vertrauen, so machte sie dem neuen Dekan, der Kirchengemeinde und dem Dekanat Mut, getrost nach vorne zu blicken. Karl-Uwe Rasp war vorher schon Dekan in Uffenheim und „ bringe schon bewährte Qualitäten als Führungsperson mit“, so Bornowski.

Zum Auftakt der 100-Jahrfeier der Johanniskirche in Bechhofen predigte Regionalbischöfin Gisela Bornowski über die Jahreslosung und führte aus, dass die Kirche ein Ort für alle Menschen sei und vor allem auch ein Ort des Gebets. Sie erinnerte an die Anfänge der Johanniskirche unter dem engagierten Pfarrer Hopfengärtner und zeigte, wie auch aktuell die Botschaft von Jesus Christus zu den Menschen getragen werden kann.

Am 4. Dezember 2021 wurden verschiedene Projekte aus unterschiedlichen Kirchengemeinden mit dem Ehrenamtspreis ausgezeichnet. Regionalbischöfin Gisela Bornowski nannte die Projekte „Sternschnuppen, die vom Himmel fallen“ und dankte allen Ehrenamtlichen, die sich mutig und kreativ in den Projekten eingebracht haben und machte deutlich, „dass ehrenamtliche Arbeit in unseren Kirchengemeinden nicht hoch genug geschätzt werden kann“.